Yes, We Mystic!

26. Mai 2017 um 16:41 von Sara | about blog | Kein Kommentar

Heute macht der Name die Musik. Im zweiten Teil unserer Vorstellungsreihe der Künstler für das diesjährige About Songs Festival widmen wir uns der kanadischen Prog-Pop-Band Yes We Mystic. Das fünfer Gespann hat uns schon bei unserer „Canadas Finest Progressive Pop“-Tour oder dem Reeperbahnfestival mit ihrer grandiosen live Darbietung eine Freude bereitet. Nun sitzen sie endlich wieder im eigenen Tourbus. Passend dazu präsentieren die fünf ihr neues Video zu ‘Ceilings’.
Ihre Musik entsteht, indem sie von überall auf der Welt Einflüsse aus Folk, Rock und R&B einsammeln und deren scheinbare Gegensätze verschmelzen. So umfasst ihre Musik Streicher, Mandolinen, Synthesizer und Samples, die in perfekter Harmonie auch auf ihrem Debütalbum „Forgiver“ zu hören sind.

Die aus Winnipeg, der Hauptstadt der kanadischen Provinz Manitoba, stammende Band entstand aus reiner Notwendigkeit. Nämlich als sich die jeweiligen Highschool-Bands der beiden Frontmänner Adam Fuhr sowie Keegan Steele auflösten und sie in ihren Schlafzimmern begannen Folk-Songs zu schreiben. Dabei heraus kam die erste EP „Floods and Fires“, welche vielerseits als „complexly orchestrated masterpiece“ gewürdigt wurde.
Auf Umbesetzungen in der Band folgten neue Ideen und setzten neue Kräfte in ihrer Musik frei. Das Resultat machte sich langsam in den Live-Sets bemerkbar. Zu Folk mischten sich neue Einflüsse, die dem typischen Sound virtuos schmeichelten. Die Begeisterung der Zuhörer reichte bishin zu “This is the best band I’ve ever heard to come out of Winnipeg”.
Die im Jahre 2015 folgende EP „Vestige“ bekam landesweit unspezifisch viel Beachtung, wenn man bedenkt, dass es lediglich zwei Songs einer jungen Band waren, die gefeiert wurden.

Ihr Debüt „Forgiver“, das 2016 erschien, entstand in Kooperation mit dem legendären, kanadischen Produzent Jace Lasek und könnte man als Sammelsurium aus allen musikalischen Erlebnissen ihrer Bandgeschichte bezeichnen, in der eines seit den Anfängen im Schlafzimmer gleich geblieben ist: ihr innovatives Konzept Songs zu schreiben. Entgegen allen Gegensätzen ist das Resultat doch vielversprechend unkonventionell und schwierig einem Genre zuzuordnen. Nach eigenen Aussagen ist ihre Musik als intensiver, filmischer Art Pop zu beschreiben.
Üppiger Sound aus atmosphärische Gitarren, zart gewobenen Melodien, explosiven Drums und schmerzhaften Texten. Kurz: orchestraler Pop mit tiefen Wurzeln im Indie-Rock.
Oder um es in den Worten der Band zu sagen:
„Forgiver ist ein heulender Wind, der von einem Ort der unwiderlegbareren Aufrichtigkeit kommt.“

Wie wir die Musik von We Are Mystic auch immer beschreiben wollen, mit ihrer Live-Performance verstehen sie es das Publikum in ihren Bann zu ziehen.
Also nicht verpassen, wenn am 6. Juni das Knust für unser About Songs Festival“ seine Toren öffnet.

 

Keine Kommentare zu “Yes, We Mystic!”

Schreibe einen Kommentar
* Pflichtfeld

All About Songs :

About About Songs

About Radio

About Songs & Books

About Live