Typhoon – Knust (Hamburg)

11. März 2018 um 14:07 von Jörg Tresp | about shows | Kein Kommentar

ENDLICH – die „vielleicht“ beste Band der Welt spielt zum ersten Mal in Deutschland! Mein Warten hatte also ein Ende, ein gutes?

Nun gut, ich hatte Typhoon vor einigen Jahren schon mal beim SXSW in Austin gesehen, aber auf unserem Kontinent noch nie. Damals waren es noch 11 (!) Mitglieder und nach drei Alben – ihr neues, großartiges Werk „Offerings“ ist gerade erschienen – und einer EP feiern sie Premiere, denn es ist ihre erste Europa-Tour überhaupt.

Immerhin noch als Septett stand die Band um Kyle Morton dann pünktlich um 21 Uhr auf der Bühne und die Band mit der tatsächlich besten laut-leise-Dynamik legte los und natürlich stand die noch schwerere Kost des neuen Albums im Vordergrund, wobei ich keine Sekunde das Gefühl hatte, dass es die Zuschauer nicht mit gebührender Euphorie annahmen. Die Intensität des zerbrechlichen Sängers & Songschreibers wird dabei immer wieder aufgefangen von der doch recht üppigen Instrumentierung, bei der vor allem das Doppel-Schlagzeug für einen entsprechenden „Groove“ sorgte.

Neben Morton stand besonders Shannon Steele an Geige, Keyboard und Gesang im Vordergrund, aber auch die zum Teil drei Gitarren taten ihr übriges und trotz der Tatsache, dass es vier Musiker weniger waren, fehlte mir höchstens bei den älteren Songs die von mir so geliebte Trompete, aber alles andere wurde mehr als gleichwertig aufgefangen, wobei auch Tyler Ferrin (Keyboards & Gitarre) alles aus sich heraus holte.

Dieser Band merkt man wirklich jegliche Leidenschaft und Homogenität an, denn sie spielen schon seit etwa 10 Jahren zusammen und können sich mehr als blind aufeinander verlassen – für die Technik galt das dagegen etwas weniger, denn die Aussetzer an Mikrofon und Geige nervten schon leicht, wobei Morton das irgendwann auch egal war und fragte, ob die Zuhörer denn trotzdem wirklich noch eine Zugabe wollten – natürlich wollten die das, auch wenn es dann bei einer bleiben sollte.

Es war für mich „natürlich“ eines der liebsten Konzerte einer meiner liebsten Bands und irgendwie stimmt es mich trotzdem traurig, dass ich sie nun wieder eine ganze Zeit nicht sehen werde, wobei man munkelt, dass sie uns evtl. im September noch mal beehren würden und wer dann nicht hin geht, mit dem rede ich kein Wort mehr über Musik…

 

Keine Kommentare zu “Typhoon – Knust (Hamburg)”

Schreibe einen Kommentar
* Pflichtfeld

All About Songs :

About About Songs

About Radio

About Songs & Books

About Live