Krachkeks-Kolumne: „U2“ (Folge 68)

10. Oktober 2014 um 13:42 von Jörg Tresp | about blog, Krachkeks Kolumne | Kein Kommentar

OK, ich habe die Band schon immer gehasst! Dieser belanglose Wichtigtuer-Pop macht mich fertig, auch wenn die Frühwerke ‚Boy‘ und ‚War‘ sowie ‚Rattle & Hum‘ noch teilweise erträglich waren, aber alles andere war es nicht und jetzt sind sie noch nicht mal mehr glaubwürdig!

Und genau diese Glaubwürdigkeit war Kapitän Bono doch immer viel wichtiger als die Musik. Der sogenannte Apple-Coup schlägt den Nagel in die letzte Motivation, diese Band ernst zu nehmen und vielleicht steckt hinter all dem „Over-Marketing“ einfach nur die Idee der drei Nicht-Bonos, ihm mal so richtig eins auszuwischen, denn sie haben den Gute-Taten-Mensch zwar immer machen lassen, sich aber nie mit seiner Arbeit identifiziert oder diese gar kommentiert. Nach all den Jahrzehnten war es Zeit zurück zu zahlen und so haben sie ihn erledigt! Chapeau!

So zumindest meine Interpretation, aber vielleicht überschätze ich die Restmitglieder hier ein wenig und U2 konnten ihrem Größenwahn einfach nicht mehr her werden und dachten, dass es eine tolle Idee wäre, gleich jeden Apple-User gratis mit dem neuen, natürlich überflüssigen Album, zu bedienen, denn es müsste doch mit dem Teufel „Jobs“ zugehen, wenn es tatsächlich Menschen gibt, die das gar nicht hören wollen. Damit konnte bei U2 keiner rechnen und so wurde die Möglichkeit, diesen Dreck per Klick zu löschen, erst später nach gereicht.

Ist es Blindheit, Senilität oder doch einfach nur Größenwahn, der die Iren da aufgesessen sind? Vielleicht sollten sie doch noch Teil Großbritanniens werden, so als kleine Strafe. Na ja, bevor ich jetzt noch politische Revolten provoziere, halte ich meine Zunge bzw. Finger etwas im Zaum und möchte nicht das ganze Volk in Beugehaft nehmen, auch wenn ich mir schon die Frage stelle, warum diese Pop-Poser nicht endlich mal aufhören können, wo sie doch angeblich so viele andere kulturelle Interessen haben….leider habe ich selten mit U2-Fans zu tun, denn sonst würde ich jetzt meinen ganzen Hohn & Spott nehmen, und davon habe ich viel, und diesen in Bächen über alle auskippen.

Keine Kommentare zu “Krachkeks-Kolumne: „U2“ (Folge 68)”

Schreibe einen Kommentar
* Pflichtfeld

All About Songs :

About About Songs

About Radio

About Songs & Books

About Live